Patagonien-Bibliothek in Jena

Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir stellen Ihnen die Bestandsliste unsere Patagonien-Bibliothek zur Verfügung, die Sie in den Büro-Räumen unseres Thematischen Netzwerks in der Bachstraße 18k in Jena finden. Die Bibliothek umfasst zahlreiche Bücher und Texte und wächst ständig. Sie können den Bestand vor Ort einsehen und dort auch die Ausleihe tätigen – oder einfach per mail Kontakt zu den Koordinatoren des Netzwerks aufnehmen. Darüber hinaus können Sie einige Texte in digitalisierter Fassung auch direkt über unsere Webseite oder über Ihren Zugang zum Intercultural-Campus einsehen.

Bestandsliste (PDF-Datei)

Patagonia literaria

index

Herausgeberin der Reihe FINES DEL MUNDO. Estudios Culturales del Cono Sur. [2016a] hg. v. Claudia Hammerschmidt, Potsdam-London: INOLAS.

Die erste Publikation des Thematischen Netzwerkes im Rahmen der Romanistik geht aus den Vorträgen der internationalen Tagung, die an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland, im November 2014, stattfand, hervor. Gleichzeitig bildete diese Tagung den Auftakt für das Projekt des Thematischen Netzwerkes. Patagonia literaria befasst sich mit dem Thema: Patagonien – Gründungsmythen und diskursive Emanzipationen eines geopolitischen Raumes.

Patagonia literaria II

Herausgeberin der Reihe FINES DEL MUNDO. Estudios Culturales del Cono Sur. [2016b] hg. v. Claudia Hammerschmidt, Potsdam-London: INOLAS.

Patagonia literaria II knüpft an den ersten Band unseres Thematischen Netzwerkes im Bereich der Romanistik an und umfasst das Thema: Funktionen, Projektionen und Interventionen strategischer Autorschaft in der neueren Literatur Patagoniens.

Patagonia Plural

Patagonia-Plural
Herausgeberin der Reihe FINES DEL MUNDO. Estudios Culturales del Cono Sur. [2018a] hg. von Claudia Hammerschmidt und Laura Pollastri, Potsdam-London: INOLAS.

Patagonia literaria III

Herausgeberin der Reihe FINES DEL MUNDO. Estudios Culturales del Cono Sur [2018b] Jordy Pacheco, Patagonia literaria III. Estudio ecocrítico sobre extractivismo y activismo estético en el Sur, hg. v. Claudia Hammerschmidt, Potsdam-London: INOLAS.

Spanischsprachige Publikationen zum Thema Kapitalismus, Landnahme und Widersprüche lateinamerikanischer Entwicklung erschienen

Im Dezember 2016 erschienen jeweils eine Schwerpunktausgabe zum Thema Kapitalismus, Landnahme und Widersprüche lateinamerikanischer Entwicklung in zwei einschlägigen chilenischen Fachzeitschriften (double blind peer reviewed):

  • Ausgabe der Zeitschrift PLÉYADE (Nr. 18) zu “Capitalism in the Global South: Extractivism, Landnahme and Accumulation by Dispossession”, herausgegeben von Hernán Cuevas Valenzuela (Universidad de Chile), Dasten Julián Véjar (Universidad Católica de Temuco) und Nicolás Del Valle O. (Universidad Diego Portales/Ibero-Amerikanisches Institut Berlin), u.a. mit Beiträgen von Klaus Dörre, Maria Backhouse, Stefan Schmalz und Johanna Sittel
  • Ausgabe der Zeitschrift POLITICA (Vol. 54, Nr. 2) zu “Capitalism in close-up. Tensions in Latin American development”/“Capitalismo en primer plano. Tensiones del desarrollo latinoamericano“, herausgegeben von Dasten Julián Véjar und Hernán Cuevas Valenzuela, u.a. mit Beiträgen von Klaus Dörre und Karsten Gäbler/Perla Zusman.
  • cover_issue_4507_es_ESPortadilla-212x321